Seite auswählen

Bekannt aus

Bekannt aus

“MACH LIEBER WAS VERNÜNFTIGES”
hörten wir früher immer.

Doch kann man das heute noch so sagen?
Darf das Leben auch Spaß machen? Und lohnt es sich, für etwas zu kämpfen, das andere vielleicht als „verrückt” abstempeln?

Ein Beispiel dafür dürfte unsere – zugegeben – ziemlich abgedrehte Idee sein, einen eigenen Kinofilm in der Antarktis zu drehen.
Mit PROJEKT: ANTARKTIS nehmen wir euch mit in das größte Projekt, an das wir uns jemals gewagt haben – auf die Reise unseres Lebens.

FILM

FILM

“MACH LIEBER WAS VERNÜNFTIGES”
hörten wir früher immer.

Doch kann man das heute noch so sagen?
Darf das Leben auch Spaß machen? Und lohnt es sich, für etwas zu kämpfen, das andere vielleicht als „verrückt” abstempeln?

Ein Beispiel dafür dürfte unsere – zugegeben – ziemlich abgedrehte Idee sein, einen eigenen Kinofilm in der Antarktis zu drehen.
Mit PROJEKT: ANTARKTIS nehmen wir euch mit in das größte Projekt, an das wir uns jemals gewagt haben – auf die Reise unseres Lebens.

Warum Antarktis?

14 000 Kilometer

Wir wollen etwas komplett Neues sehen und uns mit dem Projekt einen lang gehegten Lebenstraum erfüllen. Es gibt nur wenige Orte auf der Welt, die schwieriger zu erreichen sind als die Antarktis. Wir brechen auf, gehen voll an unsere Grenzen und suchen schließlich Antworten auf die Frage, ob es das alles wirklich wert war.

Vor allem aber richten wir eine Botschaft an die junge Generation: Mit diesem Film wollen wir das erzählen, was wir selbst gerne einmal sehr viel früher gehört hätten – ganz gleich ob in der Schule oder zuhause. Zum Thema der eigenen Zukunft, und was man damit am besten anfangen sollte. Wir werden uns auch mit den aktuellen Gesellschaftsidealen unserer Zeit auseinander setzen – nach denen es noch immer am meisten zählt, wer die besten Noten und wer die wenigsten Lücken im Lebenslauf vorzuweisen hat.

 

 

Warum Antarktis?

14 000 Kilometer

Wir wollen etwas komplett Neues sehen und uns mit dem Projekt einen lang gehegten Lebenstraum erfüllen. Es gibt nur wenige Orte auf der Welt, die schwieriger zu erreichen sind als die Antarktis. Wir brechen auf, gehen voll an unsere Grenzen und suchen schließlich Antworten auf die Frage, ob es das alles wirklich wert war.

Vor allem aber richten wir eine Botschaft an die junge Generation: Mit diesem Film wollen wir das erzählen, was wir selbst gerne einmal sehr viel früher gehört hätten – ganz gleich ob in der Schule oder zuhause. Zum Thema der eigenen Zukunft, und was man damit am besten anfangen sollte. Wir werden uns auch mit den aktuellen Gesellschaftsidealen unserer Zeit auseinander setzen – nach denen es noch immer am meisten zählt, wer die besten Noten und wer die wenigsten Lücken im Lebenslauf vorzuweisen hat.

GENRE

Gute Dokus gibt es wie Sand am Meer! Wir zeigen euch etwas anderes als „nur“ Naturaufnahmen.

Wir nehmen euch von den frühesten Anfängen mit auf unser Abenteuer, denn dieser Film ist im Prinzip ein riesiges Making Of. Von der Idee bis mitten ins Eis – Ihr lernt uns und unser Projekt kennen und seid hautnah dabei!

Wir „mischen“ das klassische Genre Dokufilm also noch etwas auf und mixen cinematografische Hochglanz-Aufnahmen mit Vlog- und Reportage-Elementen. Musikalisch unterlegt wird der Film von weltbekannten, deutschen Künstlern aus dem Bereich der elektronischen Musik.

GENRE

Gute Dokus gibt es wie Sand am Meer! Wir zeigen euch etwas anderes als „nur“ Naturaufnahmen.

Wir nehmen euch von den frühesten Anfängen mit auf unser Abenteuer, denn dieser Film ist im Prinzip ein riesiges Making Of. Von der Idee bis mitten ins Eis – Ihr lernt uns und unser Projekt kennen und seid hautnah dabei!

Wir „mischen“ das klassische Genre Dokufilm also noch etwas auf und mixen cinematografische Hochglanz-Aufnahmen mit Vlog- und Reportage-Elementen. Musikalisch unterlegt wird der Film von weltbekannten, deutschen Künstlern aus dem Bereich der elektronischen Musik.

DAS TEAM

TIM DAVID MÜLLER-ZITZKE

Tim kann seinen Beruf bis heute nicht in Worte fassen: Am ehesten dürften wohl die Begriffe Filmproduzent, Fotograf oder auch „Eierlegende Wollmilchsau“ zutreffen. Doch mit nur 24 Jahren hat er schon ziemlich oft dafür gesorgt, dass seine beiden Omis ordentlich stolz waren: Mitarbeit an einem Hollywood-Blockbuster, eigene Doku- und Virtual Reality-Filme und Vorträge an den Eliteuniversitäten von Oxford und Cambridge. Achja – bisher lief das alles ohne Berufsabschluss: Tim wäre schon längst Bachelor der Digitalen Medienproduktion an der Hochschule Bremerhaven, wenn ihn nicht dauernd spannende, eigene Projekte wie PROJEKT: ANTARKTIS unterbrechen würden…

DENNIS VOGT

An einem Gurt aus einem Flugzeug zu hängen und zu filmen – oder in einem 30 Meter tiefen Minenschacht, irgendwo in Afrika, fest zu stecken, ist für Dennis (24) kein Grund zur Sorge. Denn erst wenn der Akku leer oder die Karte voll ist, bricht bei ihm Panik aus. Ein Kameramann und Editor wie er im Buche steht, der schon längst mit eigenen Dokumentationen und Spots in der Werbefilmbranche durchgestartet ist. Dennis „verweilt“ ebenfalls noch im Studium der Digitalen Medienproduktion. Langweilig wird es mit ihm nie: Mit seinen (ernst gemeinten) Ideen „Ich lasse mich einfach ins [0 Grad kalte] Wasser fallen und ihr filmt das dann“, hält er das Team bei PROJEKT: ANTARKTIS immer schön auf Trab.

MICHAEL GINZBURG

Michael (29) ist hartgesottener Abenteurer, Spezialität – Polargebiete! Trotz sieben bereister Kontinente und mehrerer voller Reisepässe ist ihm seine Begeisterung nicht zu nehmen. Als Foto- und Videojournalist teilt er sie am liebsten in Bildern – berichtete schon im Alter von 21 für National Geographic aus Grönland. Weitere internationale Medien folgten. Als Expeditions-Leiter für Abenteurer und Fernsehproduktionen aus aller Welt, kommt er da zum Einsatz, wo der ADAC nicht mehr zur Hilfe kommt. Für PROJEKT: ANTARKTIS ist Michael außerdem die Lebensversicherung. Er sorgt dafür, dass das Team – in ganzen Stücken zurück kommt!

DAS TEAM

TIM DAVID MÜLLER-ZITZKE

Tim kann seinen Beruf bis heute nicht in Worte fassen: Am ehesten dürften wohl die Begriffe Filmproduzent, Fotograf oder auch „Eierlegende Wollmilchsau“ zutreffen. Doch mit nur 24 Jahren hat er schon ziemlich oft dafür gesorgt, dass seine beiden Omis ordentlich stolz waren: Mitarbeit an einem Hollywood-Blockbuster, eigene Doku- und Virtual Reality-Filme und Vorträge an den Eliteuniversitäten von Oxford und Cambridge. Achja – bisher lief das alles ohne Berufsabschluss: Tim wäre schon längst Bachelor der Digitalen Medienproduktion an der Hochschule Bremerhaven, wenn ihn nicht dauernd spannende, eigene Projekte wie PROJEKT: ANTARKTIS unterbrechen würden…

DENNIS VOGT

An einem Gurt aus einem Flugzeug zu hängen und zu filmen – oder in einem 30 Meter tiefen Minenschacht, irgendwo in Afrika, fest zu stecken, ist für Dennis (24) kein Grund zur Sorge. Denn erst wenn der Akku leer oder die Karte voll ist, bricht bei ihm Panik aus. Ein Kameramann und Editor wie er im Buche steht, der schon längst mit eigenen Dokumentationen und Spots in der Werbefilmbranche durchgestartet ist. Dennis „verweilt“ ebenfalls noch im Studium der Digitalen Medienproduktion. Langweilig wird es mit ihm nie: Mit seinen (ernst gemeinten) Ideen „Ich lasse mich einfach ins [0 Grad kalte] Wasser fallen und ihr filmt das dann“, hält er das Team bei PROJEKT: ANTARKTIS immer schön auf Trab.

MICHAEL GINZBURG

Michael (29) ist hartgesottener Abenteurer, Spezialität – Polargebiete! Trotz sieben bereister Kontinente und mehrerer voller Reisepässe ist ihm seine Begeisterung nicht zu nehmen. Als Foto- und Videojournalist teilt er sie am liebsten in Bildern – berichtete schon im Alter von 21 für National Geographic aus Grönland. Weitere internationale Medien folgten. Als Expeditions-Leiter für Abenteurer und Fernsehproduktionen aus aller Welt, kommt er da zum Einsatz, wo der ADAC nicht mehr zur Hilfe kommt. Für PROJEKT: ANTARKTIS ist Michael außerdem die Lebensversicherung. Er sorgt dafür, dass das Team – in ganzen Stücken zurück kommt!

Bleib Auf kurs

Du willst keine Neuigkeiten verpassen?
Folge uns auf Facebook und Instagram oder trag‘ Dich zum Newsupdate ein.

Sponsoren & Partner

Bist du dabei?

Bist du dabei?

AUF KURS BLEIBEN!


Du erhältst unser Newsupdate mit spannenden Infos und exklusiven Einblicken.

Wenn es Dir nicht gefällt, kannst du dich jederzeit wieder abmelden.

 

Cool! Du bist mit im Boot.